BTS  Connected Buildings & Cities

Actualités 2021

08.12.2021

FEDIL Prix de l’environnement 2021

In ihrer Eröffnungsrede betonte Fedil-Präsidentin Michèle Detaille, dass 2021 die Fedil bereits zum 17. Mal ihren Umweltpreis an innovative Unternehmen verleihen würde und dass dieser in Hinblick auf die anwesenden BTS-Studenten des LAM, fast so alt wäre wie die Studenten selbst.

Der Preisüberreichung voraus ging ein sehr interessant gestalteter Vortrag in dem Astrid Behaghel, Investment Director – Impact bei BGL BNP Paribas auf “Les enjeux de l’hydrogène dans la décarbonisation du Luxembourg” einging, eine Thematik die auch in verschiedenen BTS-Kursen behandelt wird.

Die BTS-Studenten konnten dann mittels kurzen Videoeinspielungen anschaulich erfahren,  wie in Luxemburg verschiedene Unternehmen sich erfolgreich bemühen durch Innovationen ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und dass die Konzepte der Kreislaufwirtschaft und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und Energie in den Unternehmen bereits Realität sind.

Anzumerken in diesem Kontext ist auch, dass am 4. Mai 2021 die Studenten des BTS CBC und BTS GT mit ihrem hervorragenden Start-Up Project EDU Re-Print das im Bereich der Kreislaufwirtschaft angesiedelt ist, die diesjährige Finale des Young Enterprise Project das von den Jong Enterpreneuren Luxembourg organisiert wird, gewonnen haben.

 

https://www.fedil.lu/fr/press-releases/prixenvironnement2021/

08.12.2021

City Museum Luxembourg:  “Gleef dat net…!

Aufgabe des Kurses “Regards sur le monde actuel” ist es sich mit gesellschaftsrelevanten Themen zu beschäftigen wie mit dem derzeit hochaktuellen Thema des Verschwörungsdenkens. Die Studenten konnten sich im Citymuseum in der aktuellen Sonderausstellung “Gleef dat net…! anhand der exponat- und themenreichen, rund 700 Jahre umspannenden Schau, die eine Hilfestellung für die im Internetzeitalter besonders wichtige Unterscheidung von Fakt und Fiktion geben möchte, eingehend damit beschäftigen.

01.12.2021

Besuch der Cité Judiciaire

Die politischen, gerichtlichen und sozialen Institutionen in Luxemburg wie auch die ONGs werden im Kurs “Regard sur le monde actuel” thematisiert. Beim Besuch des Gerichtshofs stand somit dessen Funktionsweise im Mittelpunkt. Henri Eipers erläuterte den Studenten den Ablauf der Prozeduren und die verschiedenen Zuständigkeiten beim Gerichtshof. Anschließend konnten die BTS-Studenten einem Mordprozeß beiwohnen, wo sie den Erläuterungen über die Spurensicherung am Tatort durch den ermittelnden Beamten folgen und so einen interessanten Einblick in die Ermittlungsarbeiten gewinnen konnten.

 

26.11.2021

Gebäudeautomation der Universität Trier

Im Mittelpunkt des Kurses Building Infrastructure (2. Jahr) stehen HVAC-Anlagen und deren Steuerung. Um aufzuzeigen wie dies in der Praxis konkret umgesetzt wird, hatte Peter Selzner, Lehrbeauftragter dieses Kurses und Mitarbeiter der LBB Kreis Trier, eine Besichtigung der Gebäudeautomation der Universität Trier organisiert.

18.11.2021

BTS CBC & BTS GT @ Penny press machine for Europe 2021 in Trondheim

Nachdem das Erasmus+-Projekt „Penny press machine for Europe“ pandemiebedingt auf Eis lag, konnte vom 14. bis zum 18. November 2021 in Trondheim (Norwegen) wieder ein Meeting stattfinden an dem Studenten des BTS CBC und BTS GT, wie auch Schüler des Lycée des Arts et Métiers teilnahmen, begleitet wurden sie von Jean-Jacques Zeimes und Michel Gieres.

Die Arbeitsgruppen die aus den 6 Partnerschulen (Schweiz, Österreich, Norwegen, Luxemburg, Deutschland und Spanien) des Projektes zusammengesetzt waren, führten hier die Arbeiten der vorherigen Meetings (Luxemburg und Barcelona) weiter. Im Rahmenprogramm standen ein Welcome Dinner, eine Stadtführung und eine Betriebsbesichtung des Unternehmens Sandvik Coromat an.

Im März 2022 wird dann in St. Pölten (Österreich) jede Partnerschule und Arbeitsgruppe ihre zugeteilten Aufgaben präsentieren. Das finale Treffen und damit der Abschluss dieses sehr interessanten Erasmus+-Projektes wird in Bad-Kreuznach (Deutschland) stattfinden.

 

21.10.2021

C’est parti pour le Young Enterprise Project YEP 2022

Les étudiants de la 2e année du BTS GT BTS CBC ont participé dans le cadre de leur préparation au concours YEP à la Maison du savoir de l’université Esch/Belval à une formation animée par Nyuko portant sur la création d’entreprise. Les étudiants ont partagé cette expérience avec des étudiants du BTS Technologie communication du Lycée Guillaume Kroll.
La présentation s’est déroulée en deux temps avec la phase d’idéation et le Business Model Canvas en seconde partie.
Merci à Laurene, Christine et Thibaut @lesorganisateurs des Jonk Entrepreneurs Luxembourg!

13.10.2021

Visite aus dem Iran

Den 13.10 haten d’BTS-Studenten Besuch vum Edith Sinner vum LISEL mat enger Invitée aus dem Iran dem Eli Majidnemahan, dëst am Kader vum Cours “Regard sur le monde actuel”. D‘Eli Majidnemah huet Ingenieur-Chimiste geleiert a säin Mann schafft bei enger Satelitten-Firma um Belval.

Et huet de Studenten seng Heemecht den Iran virgestallt (Geschicht, Kultur, Iessen, Educationssystem) an de Studenten op der Tafel d‘Sprooch an d‘Schrëft am Iran erklärt.
D‘Studenten hu vill Froe gestallt a ware ganz interesséiert. Merci dem Eli Majidnemah fir dës Informatiounen aus éischter Hand.

06.10.2021

BTS CBC-Students participating at Connecting Tomorrow – 5G conference Luxembourg 2021

How can communication technologies work on their ecological footprint? And how, in return, can communication technologies help developing a sustainable society? Which opportunities arise through modern communication technologies like 5G to Industrie 4.0 actors. Topics about Industrie 4.0 are covered by the studies of BTS CBC & BTS GT, so that our students were very interested in new opportunities given by new 5G-technology to Industrie 4.0.

This questions were topics in the morning sessions at 5G-conference hold at Luxexpo, while in the afternoon a workshop, especially organized for BTS-Students by the governemental departement for communications, allowed the participants to deep dive into specific subjects about using 5G-Technology. Facilator for our students from Lycée des Arts et Métiers was Tom Mannes from ILR Luxembourg.

 

22.09.21

Unesco-Tour duerch d’Stad

Als Start an hiert 2. BTS-Studienjoer hunn d’BTS-Studenten den Unesco-Tour mam Jean-Marc Weckbecker, fréieren Geschichtsenseignant am LAM, an der Stad gemach. Bei där Geléigenheet kruten si eng Äntwert op d‘Fro wei Unesco-Siten eraus gesicht gin a virwat d‘Stad Letzebuerg en Unesco-Site ginn ass.

07.07.2021

Jonk Entrepreneuren Luxembourg überreichten Preis an die BTS-Studenten für ihren Start-up EDU Re-Print

 

„Uns wurde schnell bewusst, dass das Start-up Projekt Edu Re-Print das Potenzial hatte, sich auf einem der vorderen Plätze des Young Entreprise Project (YEP) wiederzufinden“, betonte Stéphanie Damgé, Geschäftführerin der Jong Entrepreneueren Luxembourg (JEL), ehe sie den vier Studenten Carole Theis, Antoine Kohn, Luko Mandic und Bob Peller den 1. Preis des diesjährigen Wettbewerbs anlässlich einer kleinen Feierstunde im BTS Talenthub Congrégation des Lycée des Arts et Métiers überreichte.

Bereits seit 2015 werden alljährlich die Studenten der BTS-Studiengänge Connected Buildings & Cities (CBC) und Génie Technique (GT) im Kurs Start-up von Djamel Fellag auf diesen nationalen Wettbewerb vorbereitet. Es gilt eine innovative Geschäftsidee wie auch einen detaillierten Businessplan zu entwickeln, in den Pitch-Seancen zu bestehen, Kritiken konstruktiv zu verarbeiten, die Jury zu überzeugen und somit in das Finale einziehen zu können.

Nachdem in den vorherigen Jahren bereits vordere Plätze im YEP-Wettbewerb erreicht wurden, war dieses Jahr die Freude bei den Studenten und Verantwortlichen des BTS CBC und BTS GT besonders groß, da EDU Re-Print sich gegen 21 Konkurrenzprojekte behaupten konnte, wobei die Jury EDU Re-Print einstimmig den Siegertitel anerkannte.

Antoine Kohn, Student des BTS CBC, erläuterte anlässlich der Preisüberreichung die verschiedenen Aspekte des Start-ups die sich alle im gewählten Namen EDU Re-Print wiederfinden: Die Sensibilisierung der Lycée-Schüler (EDUcation) sich bewusst zu werden, dass die von ihnen verwendeten Trinkflaschen aus PET nicht in den Müll gehören, sondern im Lycée selbst eingesammelt werden und das PET-Material auch hier lokal recycelt (Re) wird. Das PET-Material wird gereinigt und eingeschmolzen, das Ergebnis ist ein hochwertiges Recylingprodukt in Form von Filamenten die in den 3D-Printern (Print) des Lycées von den Schülern wiederverwendet werden. Vorgesehen in diesem partizipativen Projekt ist weiterhin den Schülern den Umgang mit 3-D-Printern wie auch mit der dazugehörigen Software zu vermitteln.

Stéphanie Damgé betonte, dass die JEL eine konkrete Umsetzung des Start-up‘s EDU Re-Print unterstützen möchte. Für sie stelle die im Studentenprojekt anvisierte Kreislaufwirtschaft ein innovatives und wichtiges Zukunftsfeld dar und ermunterte die Studenten ihr Start-up weiter zu führen. Weiterführende Informationen sind zu finden unter: www.edureprint.lu, www.btscbc.lu, www.btsgt.lu, https://jonk-entrepreneuren.lu

 

 

30.06.21 – Stage ‘Introduction à l’entreprise’ 2021

 

Am Ende des 1. Studienjahres bietet das Betriebspraktikum jedem Student die Möglichkeit während 4 Wochen konkrete Einblicke in den täglichen Betriebsablauf eines Unternehmens zu bekommen. Terry Bauer hat sich für das Unternehmen cgc engineering aus Keispelt entschieden, das die Sicherheit auf Baustellen überprüft und bei Nichtbeachten konkrete Maßnahmen einfordert.

Am 29. Juni fand eine Baustellenüberprüfung in Canach statt, die Florian Zemann, der auch Lehrbeauftragter des BTS CBC für den Kurs Certification et sécurité ist, vornahm.

15.05.21 – Gewinner des YEP 2021 in mywort.lu und LW

Artikel in mywort.lu

05.05.21 – EDU RE-PRINT dans L’Essentiel

Article dans l’Essentiel

04.05.21 – Concours national Young Enterprise Project YEP 2021

Victoire pour le projet EDU RE-PRINT!

Lors de la finale national qui a lieu le 4 mai 2021 à la BIL à Luxembourg, les étudiant(e)s (Carole Theis, Antoine Kohn, Luko Mandic, Bob Peller) ont convaincu le jury et ils ont remportés une première place.

 

EDU RE-PRINT gagnant du «Young Enterprise Project 2021» a comme objectif principal d’initier des étudiants et étudiantes de l’enseignement secondaire de manière concrète la notion d’économie circulaire.

Avec leur projet, les étudiants visons la promotion d’un développement durable par l’emploi de nouvelles technologies dans un contexte de recyclage, dans notre cas de bouteilles en plastique PET.

Trouvez plus d’informations sur leur site internet EDU RE-PRINT et leur site Facebook.